Start Film & TV Arcade Fire: Erste Einblicke in Kinofilm „The Reflektor Tapes“

Arcade Fire: Erste Einblicke in Kinofilm „The Reflektor Tapes“

Screenshot 2015-07-16 17.35.56Bald kann man Arcade Fire wieder gemeinsam bestaunen, und nicht nur, wie zur Zeit, in ihren Einzelteilen. Und zwar auf der Leinwand: „The Reflektor Tapes“ ist ein Film über die Tour der Indierocker zu ihrem Album „Reflektor“. Kommt zwar erst im September in den USA raus, erste Blicke kann man aber jetzt schon erhaschen. Ein Feature zum Film bietet nämlich das neue Video zum Track „Porno“.

In letzter Zeit konnte man Arcade Fire ja nur noch in ihren Einzelteilen zu wahrnehmen: Will Butler mit seinem Solo-Album, Bassist Tim Kingsbury als Sam Patch, Win Butler und Régine Chassagne im Studio mit Skrillex und Diplo. Endlich gibt es nun aber wieder ein Lebenszeichen der kompletten Besetzung.

Regisseur war Kahlil Joseph. Der Sundance-Preisträger ist sonst eher dick im HipHop-Video-Geschäft. Zuletzt hat er bei Videos von Flying Lotus, FKA Twigs und Kendrick Lamar Regie geführt. Mit Arcade Fire hat er jetzt eine Mischung aus  Dokumentar-, Kunst- und Musikfilm kreiert. „The Reflektor Tapes“ zeigt die Entstehung des Indierock-Band und will den Zuschauer mitnehmen in eine „kaleidoskopische, akustische und visuelle Landschaft“, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Einen offiziellen Trailer gibt es natürlich auch schon.

Außerdem zeigt das neue Video zum „Reflektor“-Song „Porno“ erste Szenen des Films, wie der Besuch der Band in Haiti. Ausschnitte davon wechseln sich mit Konzertszenen ab, viele Aufnahmen sind Bild-in-Bild. Dieser Kahlil Joseph, der kann schon was. Aber überzeugt euch einfach selbst:

Kinostart von „The Reflektor Tapes“ in den USA ist September, in ausgewählten Kinos. Ob der Streifen auch auf deutschen Leinwänden zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

(via)