Start Musik 25 Jahre „Always on the Run“ von Lenny Kravitz

25 Jahre „Always on the Run“ von Lenny Kravitz

lenny-kravitz-always-on-the-run
Cover der „Always on the Run“ Single

Vor 25 Jahren, am 8. März 1991 erschien mit „Always on the Run“ die 1. Single von Lenny Kravitz‘ zweiten Album „Mama Said“ (VÖ: 02. April 1991).

Als der Song erschien war ich bereits seit ein paar Jahren Prince Fan und lechzte nach allem was Groove hatte und funky war. Da kam dieser Funk Rock Knaller mit Slash an der Gitarre und dem funky Bläserrsatz gerade recht. Und so war „Always On The Run“ gleichzeitig der Startschuss meiner ein paar Jahre lang andauernden Leidenschaft für Lenny Kravitz.

Noch im selben Jahr sahen wir den damals 27 Jahre Kravitz live in der Music Hall in Hannover. Das Konzert zählt bis heute zu den besten Konzerten, die ich gesehen habe. Es stimmt einfach alles damals. Wir waren jung, standen in der ersten Reihe und hatten noch nie zuvor so eine Funk Rock Show live erlebt. Kravitz hatte ein tolle Band mit Bläsern am Start und machte uns richtig fertig. Wir kannten noch nicht einmal sein 1. Album „Let Love Rule“ und so hörten wir Hits wie „Mr. Cab Driver“ und „Let Love Rule“ an diesem Abend zum 1. Mal.
Im Vorprogramm stand übrigens der ehemalige Straßenmusiker und großartige Keziah Jones, der bis dato noch nichts veröffentlichte hatte, ganz allein auf der Bühne.

Fun fact: Slash hat nicht nur Gitarre bei „Always on the Run“ gespielt, nein, er hat den Song auch ursprünglich für Guns N‘ Roses geschrieben. Da der Roses Schlagzeuger Steven Adler aber Probleme hatte, den Song zu spielen, hat er den Song für die Kollaboration mit Kravitz aufgehoben. (via Wikipedia)

Video: Lenny Kravitz – Always On The Run