Start Musik 15 Jahre Audiolith Blockparty – “Die besten Tage sind die Nächte”

15 Jahre Audiolith Blockparty – “Die besten Tage sind die Nächte”

Das Hamburger Musiklabel Audiolith hat am Wochenende 15ten Geburtstag gefeiert. Nach einem ersten familiären Umtrunk im Cafe Buena Vista musste das Label natürlich nach “Audiolith-Manier” nachlegen und hat mit der “Fuck the Pullis! 15 Jahre Audiolith Blockparty” das Schanzenzelt im Hamburger Schanzenpark zusammen mit Neonschwarz, DiscoCtrl, Haszcara, Pöbel MC und Milli Dance abgerissen und die heisse Zeit des Jahres eingeleitet.

Das Zelt im Hamburger Schanzenpark ist komplett ausverkauft, die Sonne bratzte schon seit Tagen ungewöhnlich doll und lang auf die Straßen und es steht ein Abend guter Rapmusik vor der Tür. Um 16 Uhr eröffnet Labelchef Lars Lewerenz die Feierlichkeiten mit Mexicaner und Bingo. Verlost werden unter anderem  Audiolith Merch, Skateboards und Übernachtungen in der Bretterbude Heiligenhafen. Auch wenn es nicht ganz gelingt die schwitzende und trinkfreudige Horde mit mehr Schnaps zu beschwichtigen und die Regeln des Bingos nicht für jeden ganz einleuchtend zu sein scheinen, ist die Stimmung bereits bestens und die Preise finden nach und nach einen glücklichen Besitzer.

Den Musikalischen Teil leitet der Rapper DiscoCtrl ein. Mit Songs aus seinem Debütalbum “Midnight“, dass am 15.06 erscheinen wird, spielt der Rapper neue Tracks zum ersten Mal vor einem großen Publikum. Der zweite Liveact ist Haszcara, die sich vor Allem bei dem Videobattletournier 2017 mit ihrem Song “Kotzen” in der Rapszene einen Namen gemacht hat. Gewohnt Kritisch und energetisch heizt sie im Schanzenzelt ein.

Heiss wird es im Zelt aber erst so richtig als Milli Dance und Pöbel MC auf die Bühne kommen. Bühnenoutfit ist wie immer: Sonnenbrille und Sturmhaube. Mit ihrem Song “Pöbel und Dance” ist der vorherrschenden Stimmung ein Name gegeben. Moshpit und wippende Arme wechseln sich ab. Das ein oder andere Herz schlägt besonders hoch als die beiden “Keine Lieder über Liebe” von Waving The Guns spielen. Nach einer “Alerta Antifascista” Parole machen die Rapper die Bühne frei für Neonschwarz.

Tipp:  Viva La Bernie: Fettes Brot, Jan Delay, Samy Deluxe und D-Flame feiern die Bernie Finanzierung mit einer Hinterhofjam

Die Band Neonschwarz, bestehend aus Marie Curry, Johnny MauserCaptain Gips und DJ Spion Y, ist der wohl am meist ersehnteste Liveact des Abends. Und die Band hat mindestens genauso viel Bock auf den Auftritt wie das Publikum. Spätestens beim Song “Fliegende Fische” ist das ganze Zelt in Bewegung. Neben einer Menge Schnaps und aufgeblasenen Gummieis hat die Gang aber auch zwei neue Songs am start, die sie das erste mal live performen möchten. “Wir haben bereits den Song “2015” gemacht, der eine Fortsetzung von “2014” war. Jetzt haben wir 2018 und es ist immer noch vieles Scheiße. Dass, so etwas wie die AfD passieren kann, ist nichts neues.” sagt Johnny Mauser und leitet den Song “2018”  ein. Am Ende entlädt sich die Energie zusammen mit einem kräftigen Gewitter während drinnen der Schweiß von der Decke tropft. Die Band spielt  ihren Song “Die Eskalation” und lässt den Namen Programm sein. “Die besten Tage sind die Nächte” brüllt die Menge immer wieder mit. Die Audiolith Familie reißt zum Abschluss die Bühne mit ab und Neonschwarz hinterlässt einen Pulk von glücklichen, schweißtriefenden und erschöpften Menschen.

 

Wir sagen nochmal Alles Gute Audiolith und auf die nächsten 15 Jahre!

Fotos: Nicolas Wendler