Eine Frau wirft Müll zurück in die Autos

In Web von Marc1 Kommentar

Ich klebe mir diesen Beitrag auch ins Blog, weil ich es schon als Kinde gehasst habe, wenn Menschen einfach ihren Müll auf die Straße schmeißen. Mein Mutter erzählt heute noch davon, dass ich immer die Leute angepault habe, die das getan haben.

Als ich neulich eine Woche auf Island Urlaub gemacht habe, war ich extrem positiv überrascht, dass trotz fehlender Mülleimer die ganzen Rastplätze pickobello sauber gewesen sind. Kein Littering weit und breit. Auch nicht entlang der Straßen oder in den Städten oder Ortschaften. Ich konnte mir das nur dadurch erklären, dass

  1. der Großteil der Isländer ein anderes Verhältnis zur Umwelt haben,
  2. es absolut einfach nicht so viele Assis dort gibt und
  3. es auch nicht so viele Assis dort hinverschlägt.

Kaum wieder hier, hab‘ mich tierisch darüber aufgeregt, wie hierzulande z.B. Festivals hinterlassen werden.

Ich kann also die junge Frau in dem folgenden Clip aus Russland sehr gut verstehen. Mehr davon bitte.

(via)


über den Autor

Marc

Facebook Twitter

Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.