Start Musik YouTube und Gema einigen sich

YouTube und Gema einigen sich

youtubevidavailablev2-4
Gif: Official YouTube Blog

Ein lauter Jubelschrei ging heute durch die Testspiel-Redaktion, als wir davon erfahren haben, dass die roten Sperrtafeln auf YouTube ein Ende haben sollen. „Youtube zahlt Gema“, der langjährige Streit zwischen der Gema und YouTube sei beilegt, berichtet die FAZ. Die beiden Streithälse hätten sich auf eine Summe pro Videoabruf außergerichtlich geeinigt.

Aus Künstler- und Musikvideo-Lover-Sicht ist dies zunächst einmal eine sehr gute Nachricht. Wir als Musikblogger freuen uns natürlich auch riesig. Die Einigung erspart uns einiges an nerviger Mehrarbeit, die das Suchen nach Alternativen Quellen verursachte. Spätestens wenn die ersten Künstler ihre Schecks erhalten haben, werden wir erfahren, wie der Deal im einzelnen aussieht, denn Zahlen wurden von beiden Parteien bisher nicht genannt.

Erst gestern musst ich wieder nach einer Alternative für das neue Anderson .Paak Musikvideo zu „Come Down“ suchen. Heute ist es nicht mehr gesperrt. Jubel.