Start Musik YouTube kündigt kostenpflichtigen und werbefreien Abo-Dienst an

YouTube kündigt kostenpflichtigen und werbefreien Abo-Dienst an

YouTube hat heute Abend geänderte Nutzungsbedingungen für die Monetarisierung auf YouTube bekannt gegeben. Gegen eine monatliche Gebühr wird YouTube Fans zukünftig eine anzeigenfreie YouTube-Version angeboten. Durch die Einführung dieses neuen Abo-Dienstes wird eine neue Umsatzquelle geschaffen, die die Werbeeinnahmen von Channel Betreiben ergänzen wird, heißt es in einem Schreiben an die YouTube-Partner. Hier ein Auszug aus den neuen Nutzungsbedingungen:

Einnahmen durch Abonnements. YouTube zahlt Ihnen 55% der Nettoeinnahmen, die YouTube ausAbonnements erhält, die sich aus den monatlichen Abrufen oder der Wiedergabezeit Ihres Inhalts als Prozentsatz der monatlichen Abrufe oder Widergabezeit aller Inhalte oder des Anteils der im relevanten Abonnementangebot enthaltenen Inhalte (wie von YouTube festgelegt). Falls Ihr Inhalt bei mehreren Abonnementangeboten enthalten ist und dort von Nutzern wiedergegeben wird, bezahlt YouTube Sie basierend auf dem Abonnementangebot mit den höchsten von YouTube erfassten Nettoeinnahmen, wie von YouTube berechnet.

Die Änderungen treten ab 15.06.2015 in Kraft.

Ich bin gespannt, wie sich der Abo-Dienst auf das Produkt „YouTube Music Key“ auswirkt. Ist der Dienst der Startschuss für einen kostenpflichtigen Musik- oder Videostreaming-Dienst von YouTube?

Bild: Screenshot YouTube

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

Beliebt

Der Adidas ZX 8000 LEGO Schuh

Sneaker- und LEGOheads werden sich über die Marken-Kollaboration bestimmt freuen. LEGO und Adidas bringen mit dem LEGO x adidas ZX 8000 einen gemeinsamen Turnschuh...