Wort des Jahres 2005 – Bundeskanzlerin vor „Wir sind Papst“ und Gammelfleisch

    Die Mitarbeiter der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) haben Bundeskanzlerin zum Wort des Jahres gewählt. In der Pressemitteilung heisst es, dass die feminine Endung -in an Berufs- und Personenbezeichnungen nicht neu ist, „dennoch wäre noch vor wenigen Jahrzehnten auch eine Frau an der Spitze der Regierung als Bundeskanzler bezeichnet worden. Spätestens seit Beginn des Wahlkampfs für die vorgezogenen Neuwahlen zum Deutschen Bundestag etablierte sich mit der Kanzlerkandidatin Angela Merkel auch die Bezeichnung Bundeskanzlerin. Sprachlich wirft der Ausdruck interessante Fragen auf, etwa die nach lexikalisierten Zusammensetzungen wie Bundeskanzleramt oder
    protokollarischen Gepflogenheiten der Anrede.“

    Und das ist die Top Ten:
    1. Bundeskanzlerin
    2. Wir sind Papst
    3. Tsunami
    4. Heuschrecken
    5. Gammelfleisch,
    6. Jamaika-Koalition
    7. hoyzern
    8. suboptimal
    9. Telenovela
    10. FC Deutschland 06

    „Wir sind Papst“ ist mein Vorschlag für das Unwort des Jahres und kommt in der Volksverarschung direkt nach „Wir sind wieder wer“. Leute begreift ihr denn nicht, es ist ein reiner Papst!

    Passend zum Thema ein noch nicht vergammeltes Bild aus Dänemark:

    GAMMEL