Start Musik Wie Eminem Musikkritiker mit einer ganzseitigen Anzeige im Hollywood Reporter trollt

Wie Eminem Musikkritiker mit einer ganzseitigen Anzeige im Hollywood Reporter trollt

„Kamikaze“, das Überraschungsalbum von Eminem ist seit seiner Veröffentlichung durch die Decke gegangen. Das Album stieg nicht nur an die Spitze der Billboard Charts, sondern sorgte auch für viel Aufsehen für seine Disstracks, die auf mehrere hochkarätige Persönlichkeiten und Kollegen abzielten. Dazu gehörten Donald Trump, Tyler the Creator, Machine Gun Kelly, Charlamagne tha God, Drake, Joe Budden und sogar die Grammys.

Die Musikkritiker bewerteten das Album zwar größtenteils besser als „Revival“, aber vollends überzeugt waren viele von ihnen nicht. Und einige davon haben nun ihr Fett abbekommen. Zusammen mit seinem Label veröffentlichte der beleidigte Rapper eine ganzseitige und urkomische Anzeige im The Hollywood Reporter (THR) in der er sich bei THR, Pitchfork, Billboard, Noisey, Rolling Stone und anderen mit einem gepflegten „Thanks for the support, A**holes!“ für die Unterstützung bedankt. Well played.

Eminems Anzeige im Hollywood Report (Bild via @THRMattBelloni)

(via)