StartLifestyleWas kaufen Katzen eigentlich bei Netto? (Sponsored Video)

Was kaufen Katzen eigentlich bei Netto? (Sponsored Video)

Katzen machen alles besser. Egal, ob Musikvideo oder Vorlesung. Von Grumpy bis Nyan Cat: die Tiere rocken! Und dass sich dadurch ihr Einsatz für Werbezwecke empfiehlt, ist nur logisch. Netto weiß das und hat sich in die Reihen der ca. 2 Millionen Katzenvideos eingereiht. Der neue Werbespot Netto-Katzen ist eine Videohommage an alle Katzen des Internets und hat die großen Stars der Meow-Szene vereint. Allen voran Tardar Sauce aka Grumpy Cat – der George Clooney der Katzenszene. Der Clip wird natürlich abgerundet vom passenden Meowautotunesoundtrack. Mit 5 Profikatzen, ausgebildet von Tiertrainern, und 10 Statistenkatzen aus Litauen, hat Regisseur Brian Lee Hughes einen feinen Webculture-Werbespot für Netto gedreht, alles rund um das Thema Markenvielfalt und in Anlehnung an die bekannten YouTube-Clips. Dauertiefpreise, Angebote aus 4.000 Artikeln und Markenvielfalt locken die Katzen zu Netto. Die große Frage bleibt allerdings: welches Katzenstreu kaufen eigentlich die VIPs?

Für den Clip wurden fünf Hauptdarsteller-Katzen von ausgebildeten Tiertrainer*innen trainiert und zudem 10 Background-Katzen direkt aus Vilnius in Lithauen gecastet, wo der Dreh auch stattfand. Außerdem kamen in ein paar Szenen Animatronic-Katzenbein und -pfoten mit Greiffunktion zum Einsatz. Im Making of könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen werfen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit freundlicher Unterstützung von Netto Marken-Discount!

Roman
Geboren im Ruhrgebeat und nach 6 Jahren Ausland, hat Roman 2013 Berlin zu seiner Wahlheimat gemacht. Neben der täglichen, leidenschaftlichen Suche nach neuer, guter Musik (fast) aller Genres, ist er Wissenschaftler.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt