Start Musik The Pains of Being Pure at Heart - Poison Touch (Audio)

The Pains of Being Pure at Heart – Poison Touch (Audio)

2014 passiert wieder viel im Hause The Pains of Being Pure at Heart. Im Mai veröffentlichten die US-Amerikaner ihr neues Album „Days of Abandon“ und werfen jetzt eine Deluxe Version hinterher, die bislang unveröffentlichte Tracks enthält.
Einer dieser Songs heißt „Poison Touch“ und entstand in einer Kollaboration mit Jen Goma, der Sängerin von A Sunny Day In Glasgow. Und das was dabei rauskommt ist überraschend poppig, aber keineswegs schmalzig. Eigentlich perfekt um einen der letzten sonnigen Tage des Jahres zu genießen.

Kip Berman, Kreativkkopf bei TPOBPAH witzelt dazu: „I wrote „™Poison Touch“™ for Taylor Swift, but I think her number was in my old phone. So I gave it to A Sunny Day In Glasgow“™s Jen Goma instead.“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

via

Jonathan
Geboren 1988 in Ulm, lebt und arbeitet Jonathan Tyrannosaurus Kunz in Saarbrücken und leitet Kurse an der Hochschule der Bildenden Künste Saar. Er mag traurige Musik aus den Neunzigern und ist der beste Tischtennisspieler, den er kennt.

Beliebt

Milliarden – Himmelblick (Video)

Die Performance der Berliner Band Milliarden gestern Abend beim Reeperbahn Festival hat mir sehr gut gefallen. Milliarden haben dort auch ihre neue Single "Himmelblick"...