StartFilm & TV"Summer of Soul (...Or, When The Revolution Could Not Be Televised)" bei...

„Summer of Soul (…Or, When The Revolution Could Not Be Televised)“ bei Disney+

Für seine großartige Doku „Summer of Soul (…Or, When The Revolution Could Not Be Televised)“ gewann Roots-Drummer Ahmir „Questlove“ Thompson beim diesjährigen Sundance Film Festival den Preis der Grand Jury und den Publikums Award.

Der Film zeigt bislang unveröffentlichte und teils unglaubliche Aufnahmen (wie das Drum-Solo von Stevie Wonder gleich zu Beginn) vom Harlem Cultural Festival im Sommer 1969, das auch als „Black Woodstock“ bezeichnet wurde. Der Untertitel des Films „Or, When the Revolution Could Not Be Televised“ ist dem Umstand geschuldet, dass zwar die lokale CBS-Station einige Höhepunkte ausstrahlte, es aber auf nationaler Ebene keine Abnehmer gab. Dabei war das über 6 Wochenenden gehende Festival mitten in Harlem, das nur 140 Kilometer von Woodstock entfernt und zur gleichen Zeit war, ein nahezu episches Festival, das vielmehr war als nur die großartige Musik von Stevie Wonder, Sly and the Family Stone, Gladys Knight, Mahalia Jackson, Nina Simone und vielen mehr. Gladys Knight erinnert sich:

„it wasn’t just about the music; we wanted progress; we are black people and we should be proud of this“

„Summer of Soul (…Or, When The Revolution Could Not Be Televised)“ läuft seit dem 30. Juli bei Disney+. Seht hier den Trailer und checkt die Links:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lesens- und hörenswert:

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt