Start Lifestyle Spreadshirt: Zu Unrecht gehyped?

Spreadshirt: Zu Unrecht gehyped?

Die meisten werden es wohl mitbekommen haben: Die Bekleidungs-Druckerei Spreadshirt wurde gestern zum Star von Twitter&Co, weil sie aus ethischen Gründen den Druck dieses „I Love Pediga“-T-Shirts verweigerten:

Quelle: Facebook

Die empörte Kundin machte ihrem Ärger öffentlich Luft.

Quelle: Facebook

So sorgte Kerstin unfreiwillig für einen enormen Medienhype für das Print-On-Demand Portal. Nach wenigen Klicks wird jedoch klar: Spreadshirt verdient sehr wohl Kohle mit nationalistischen Prints.

Die klaren Kante gegen das „I <3 Pegida“ Shirt  geht in die richtige Richtung, ausruhen sollte man sich auf diesem Hype aber nicht. Wie schon Wolfang Petry sagte: Ganz oder gar nicht.

(via)

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt