Start Musik Spotify testet das Blockieren von Künstlern

Spotify testet das Blockieren von Künstlern

Helene Fischer nicht mehr spielen (Montage aus Screenshots)

Musikstreaming boomt. Im letzten Jahr gab gab es ein Plus von 40 Prozent auf 79,5 Milliarden Audio-Streams während der CD-Absatz um 23 Prozent auf 48,2 Millionen absackte, wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) vergangenen Freitag mitteilte.  Wer „nur“ Musik hören möchte kann heute auf AI-basierte oder kuratierte Playlisten für jeden Geschmack, jede Stimmung oder Aktivität bei den Streamingdiensten wie Spotify, Apple Music, Deezer oder Amazon zurückgreifen. Die großen Playlisten wie z.B. die Spotify Deutschrap-Playlist „Modus Mio“ mit fast 1 Millionen Follower ist quasi heute schon das demokratisierte Mainstream-Deutschrap-Radio ohne Moderation und (noch) ohne Werbung der Zukunft der vor allem jüngeren Fans.

Was aber tun, wenn man bestimme Künstler eines Genres überhaupt nicht leiden mag und nicht hören möchte? Bisher konnte man als Nutzer die unbeliebten oder nervigen Songs skippen, aber nun testet Spotify ein neues Feature. Mit der Blockier-Funktion können vielleicht schon bald alle Nutzer Künstler muten. In der von mir installierten iOS-App (Version 8.4.89.765) steht mir die Option „Diesen Künstler nicht mehr spielen“ zur Verfügung. Sie erscheint, wenn man auf eine Künstler-Seite geht und oben rechts auf das drei Punkte Menü klickt.

Ein Aktivieren der neuen Option „Diesen Künstler nicht spielen“ führt dazu, dass Songs abgewählter Künstler fortan nicht mehr abgespielt werden. Nicht mal mehr das händische Abspielen funktioniert mehr solange bis die Funktion wieder „entfernt“ wird. Features werden jedoch (noch) nicht berücksichtigt. Blockiert man z.B. Casper, lässt sich trotzdem noch Dendemanns neuer Track „Alle Jubilare wieder“ featuring Casper abspielen.

Wie schaut’s bei euch aus? Habt ihr die Funktion schon? Könnt ihr die Funktion gebrauchen?