Start Musik "So läuft das Musik-Geschäft"

„So läuft das Musik-Geschäft“

Hat die Musikindustrie hat das Internet nicht verstanden? Oder macht das Internet die Musikindustrie kaputt?

Glaubt man dem Rolling Stone, dann hat die Musikindustrie das Internet nicht verstanden. Erst kürzlich hat das Magazin folgenden Dankeschön-Brief an die Musikindustrie verfasst:

(via 78s)

Ganz so einfach ist es vielleicht nicht. Fakt ist, dass der der Musikmarkt schrumpft, die Downloads das Geschäft mit den Tonträger nicht kompensieren und die Branchenriesen jammern.

Aber was spürt die Independent-Szene eigentlich von der Krise?
Spiegel Online hat für die Artikelreihe „So läuft das Musik-Geschäft“ unabhängige Musiker, Booker und Labelgründer, befragt. Zu Wort kommen neben Olli Schulz, Audiolith Records Chef Lars Lewerenz, Tapete Records Mitgründer Gunther Buskies, der Booker Arthur Schock und Fintunes Mitgründer Oke Göttlich:

Leseempfehlung.

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

Beliebt

Freunde, denen PEGIDA & Co. gefällt – Schluss mit falschen Facebook Freunden

Schluss machen mit den falschen Freunden auf Facebook. Diese Facebook-Links verraten euch, wen ihr aus eurer Facebook-Liste vielleicht besser löschen solltet: Freunde, die die AfD mögen. Freunde,...

SEEED – „Hale-Bopp“

"...Ich bin voll Dopamin. Tauche mit Delphinen. Salutiere der Queen. Oh Rock Steady Queen." - Seeed sind mit einem neuen Song zurück. https://www.youtube.com/watch?v=wK6rwNi_gx4

The Notwist melden sich nach 6 Jahren mit „Ship“ zurück

The Notwist veröffentlichen am 21. August eine neue 10'' EP auf Vinyl via Morr Music. "Ship" heißt der heute veröffentlichte und krautrockige Titeltrack, der...