Start WTF Martin Sonneborn wollte als Hitler-Attentäter verkleidet die Lesung von Björn Höcke auf...

Martin Sonneborn wollte als Hitler-Attentäter verkleidet die Lesung von Björn Höcke auf der Buchmesse sprengen

Martin Sonneborn von der Partei Die Partei hat gestern versucht die Lesung von Bernd Höcke auf der Buchmesse zu sprengen, als er „als Beinahe-Hitler-Attentäter Graf von Stauffenberg verkleidet“ dort auflief. Sonneborn wurde jedoch nicht reingelassen. „Ob’s an der Aktentasche lag?“, fragt Sonneborn auf Facebook. Die Tasche wollte Sonneborn Höcke lediglich unter den den Schreibtisch stellen.

Höcke hatte auf der Frankfurter Buchmesse sein neues Buch vorgestellt.

(Bilder: Maximilian P. Hahn)