Start Musik Linkin Park Sänger Chester Bennington ist tot

Linkin Park Sänger Chester Bennington ist tot

I tried so hard and got so far
But in the end it doesn’t even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn’t even matter

Laut der New York Times hat sich Linkin Park Sänger Chester Bennington im Alter von 41 Jahren erhängt. Der Musiker wurde tot in seinem Wohnhaus bei Los Angeles aufgefunden. Bennington war verheiratet und hinterlässt sechs Kinder von zwei Frauen.

Chester Bennington war unter anderem auch ein guter Freund von Chris Cornell, der heute 53 Jahre alt geworden wäre, und sang auf seiner Beerdigung „Hallelujah“ von Leonard Cohen. Bennigton hatte wie Cornell mit Depressionen und mit Alkoholproblemen zu kämpfen. Mögen die beiden nun wieder irgendwo zusammen jammen. Rest in Power Chester und danke für Deine Musik!

Kreisen eure Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprecht mit anderen Menschen darüber. Bei https://www.suizidprophylaxe.de/http://www.suizidpraevention-deutschland.de/http://frans-hilft.de/https://www.frnd.de/suizid  findet ihr – auch anonyme – Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Nutzt auch das Angebot von Telefon Seelsorgern (0800-1110111 deutschlandweit) oder lokalen Anlaufstellen.