Start Musik James Murphy macht Musik aus den Daten der Spiele der US Open

James Murphy macht Musik aus den Daten der Spiele der US Open

US Open

In einem einzigartigen Experiment macht LCD Soundsystems James Murphy zusammen mit IBM Musik, die aus den Daten der Spiele der US Open in Echtzeit generiert wird. Dafür wurde ein Algorithmus geschrieben, der die einlaufenden Daten durch ein Konglomerat von Instrumenten, Synths, Drummachines und Effektgeräten jagt und in Sounds umwandelt. Wie das funktioniert, seht ihr im Clip.

Insgesamt sind so 400 Stunden Musik entstanden. Hier könnt ihr euch sieben Stunden Sounds der Achtelfinale Spiele geben oder hier als Visualisierung mit dem entsprechenden Spielverlauf.

Aus dem erzeugten Material hat James Murphy nun zwei Remixe zu seinen Lieblingsspielen gebastelt.