StartHappy Release DayHappy Release Day KW7: Ryan Adams, Meat Wave, Tim Darcy, Strand of...

Happy Release Day KW7: Ryan Adams, Meat Wave, Tim Darcy, Strand of Oaks

Hier sind unsere Kurzreviews zu den Neuveröffentlichungen der aktuellen Woche:

Ryan Adams – Prisoner

Zuletzt veröffentlichte Ryan Adams ein Coveralbum zu Taylor Swifts „1989“, deren Songs er mit seinen Americana-/Country-Versionen neu interpretierte. Mit „Prisoner“, seinem nunmehr 16. Album, ist der Amerikaner jetzt wieder mit neuem eigenen Material am Start. Der Sound ist sehr vom amerikanischen Classic und Heartland-Rock der 80er Jahre geprägt und erinnert stark an Bruce Springsteen oder Tom Petty. Musikalisch entsteht dadurch wenig Neues, was Adams jedoch durch seine Herzschmerz-getränkten Texte wett.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Tim Darcy – Saturday Night

Tim Darcy gönnt sich eine Auszeit von seiner Band Ought und veröffentlicht sein Soloalbum „Saturday Night“. Das stimmt nur bedingt, denn entstanden sind die elf Songs während den Aufnahmen zur zwei Ought Platte „Sun Coming Down“. Musikalisch knüpft Darcy am melancholischen Post-Punk von Ought an und experimentiert erfolgreich mit psychedelischem Folk-Pop, Noise und New Wave.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Meat Wave – The Incessant

Meat Wave veröffentlichen ihr fünftes Album „The Incessant“ und haben sich keinen geringeren als Sound Engineer Steve Albini ins Studio geholt, um den 12 neuen Songs den letzten Schliff zu verpassen. Der Sound des Garage-Punk Trios aus Chicago ist druckvoll und rau, was vor allem ihre kürzeren Tracks zu amtlichen Brettern macht, von denen sie gerne ein paar mehr auf die Platten hätten packen können.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Strand of Oaks – Hard Love

Timothy Showalter alias Strand of Oaks hat so einiges durchgemacht in seinem Leben: Scheidung, Alkoholprobleme, Obdachlosigkeit und einen schweren, fast tödlichen Autounfall. Genug Stoff also, der in Songs verarbeitet werden möchte. So auch auf seinem fünften Album „Hard Love“, dass jetzt bei Dead Oceans erschienen ist. Die neun Songs auf „Hard Love“ landen ein zu einem musikalischen Trip von treibenden Indie-Power-Pop über ruhige Piano-Balladen hinzu weirdem Psych-Rock-Electro-Folk. Buy the ticket, take the ride!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Ebenfalls die Woche erschienen sind die neuen Alben von Bilderbuch und Morlock Dilemma & Brenk Sinatra.

Malte
Music Lover, Web Addict, Ruhrpottkind, Wahlhamburger.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt