Start Musik Happy Release Day Happy Release Day KW5: Olli Schulz, Justin Timberlake, Rhye, Bat Fangs

Happy Release Day KW5: Olli Schulz, Justin Timberlake, Rhye, Bat Fangs

Leicht verspätet, aber immer noch frisch: unsere Kurzreviews für die 5. Kalenderwoche.

Olli Schulz – Scheiß leben, gut erzählt

Wenn manche Boulevardblätter meinen, sie müssten Olli Schulz weiterhin als Blödel-Barden kategorisieren, zeigt dies vor allem, dass die entsprechenden Redakteure keinerlei Ahnung haben.Schulz neues Album “Scheiß leben, gut erzählt” ist clever, abwechslungsreich, ernst, humorvoll und sehr hörenswert. Hohes Niveau, verdammt gut abgeliefert.

Justin Timberlake – Man Of The Woods

Als “modern Americana with 808s” beschreibt Justin Timberlake den Sound seines neuen Albums “Man Of The Woods”. Das Ergebnis klingt in meinen Ohren trotzdem mehr nach Satin-Anzug als Holzfällerhemd: zeitgemäße Popmusik, wie wir sie von Timberland kennen und welche klar die eindeutige Handschrift der Neptunes trägt, die sich für die Produktion verantwortlich zeigen. Auch wenn die Meinungen zur Platte auseinander gehen, hat JT für mich vieles richtig gemacht.

Rhye – Blood

Mit ihrem Debütalbum “Woman” segelten Rhye vor fünf Jahren auf dem Höhepunkt der Alternative-R&B-Welle in die Playlisten der Hipster-Bars rundum den Globus. Fünf Jahre später sind Rhye mit dem neuen Album “Blood” und es braucht wieder einen Moment bis man realisiert, dass die zarten Vocals nicht von einer Sängerin stammen, sondern Sänger Milosh am Mikrofon steht. “Blood” ist souliger als sein Vorgänger, klingt nach einem heißen Flirt zwischen Sade und The xx und ist damit definitiv wieder Hipster-Bar tauglich.

Bat Fangs – Bat Fangs

Die beiden Mädels von Bat Fangs knallen uns auf ihrem Debüt amtliche Metal und Classic Rock Riffs und Beats um die Ohren und lassen es für 25 Minuten von vorne bis hinten gut krachen. Das Duo besteht aus Laura King und Betsy Wright, die ebenfalls bei den wunderbaren Ex Hex spielt.