Start Musik Grammy Awards 09

Grammy Awards 09

grammy-2009-teaser

Es gibt 110 Grammy Kategorien. Einhundertzehn. 110. Alles, sogar das beste Box oder limitierte Edition Paket, wird mit einem Grammy belohnt. Dieses Jahr ging der „Best Boxed Or Special Limited Edition Package “  (Category 89)  Grammy übrigens an

In Rainbows
Stanley Donwood, Mel Maxwell & Christiaan Munro, art directors (Radiohead)
[TBD Records].

‚“In Rainbows“ von Radiohead hat auch den Preis für das beste Alternative Album gewonnen (Best Alternative Music Album). Zu den großen Gewinnern des Abends zählten jedoch Robert Plant und Alison Krauss (Single des Jahres „Please Read the Letter“, Album des Jahres „Please Read the Letter“), gefolgt von Lil Wayne und Coldplay (Song des Jahre „Viva la Vida“). Auf der offiziellen Grammy Website findet ihr die Liste mit allen Gewinnern.

Und sonst? Raphael Saadiq war 3x nominiert, ging aber leer aus. Ebenso leer ging Al Greens Album „Lay It Down“ aus. Der Grammy „Best R&B Album“ ging an Jennifer Hudson für „Jennifer Hudson“.

Der Preis „Best Hard Rock Performance (For solo, duo, group or collaborative performances, with vocals. Singles or Tracks only.)“ ging an

Wax Simulacra
The Mars Volta
[Universal Motown].

Der Grammy für „Best Remixed Recording, Non-Classical“  erhielt

Electric Feel (Justice Remix)
Justice, remixers (MGMT)
Track from: Oracular Spectacular
[Columbia].

Performt haben neben Stevie Wonder unter anderem auch Radiohead (zusammen mit enier 15-köpfigen Marching Band) und T.I., Kanye West, Jay-Z, Lil“™ Wayne einer hochschwangeren M.I.A..

Die großartigen Auftritte von Radiohead und T.I., Kanye West, Jay-Z, Lil“™ Wayne & M.I.A. nach dem Klick.

Video: Radiohead + USC marching band „15 Steps“ live @ Grammy Awards 09

Video: T.I., Kanye West, Jay-Z, Lil“™ Wayne & M.I.A. „Swagga Like Us“ live @ Grammy Awards 09

Live gebloggt wurde natürlich auch. In Deutschland wurde man von Herm’s Farm und in Übersee von Soulbounce bedient. Die Grammy Macher selber haben getwittert.