Start Art & Design Einmal nicht aufgepasst, 1,3-Millionen-Gemälde zerstört

Einmal nicht aufgepasst, 1,3-Millionen-Gemälde zerstört

Ein 12-jähriger Junge hat ein 300 Jahre altes und 1,3 Millionen Euro teures Gemälde von Paolo Porpora stark beschädigt. Der Junge stolperte und rammte dabei eine Hand samt Kaffeebecher in die Leinwand, wie das Video zeigt. Passiert ist das Missgeschick in einer Leonardo-da-Vinci-Ausstellung in Taipeh.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TST Art of Discovery, die Organisatoren der Veranstaltung, haben verlauten lassen, dass der Junge nicht für die Reparaturen aufkommen muss. Bei der Reparatur konzentriere man sich auf die Struktur des Bildes und nicht Farben.

(via, Bilder via TST Art of Discovery auf Facebook)

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt

Die Ärzte in den Tagesthemen

https://www.youtube.com/watch?v=6-t5LHTjDk0 Hin und wieder verirren sich Künstler*innen oder Bands in die Tagesthemen. Gestern sind die Ärzte dort zu Gast gewesen, die gestern nach achteinhalb Jahren...