Start Art & Design Einmal nicht aufgepasst, 1,3-Millionen-Gemälde zerstört

Einmal nicht aufgepasst, 1,3-Millionen-Gemälde zerstört

Ein 12-jähriger Junge hat ein 300 Jahre altes und 1,3 Millionen Euro teures Gemälde von Paolo Porpora stark beschädigt. Der Junge stolperte und rammte dabei eine Hand samt Kaffeebecher in die Leinwand, wie das Video zeigt. Passiert ist das Missgeschick in einer Leonardo-da-Vinci-Ausstellung in Taipeh.

TST Art of Discovery, die Organisatoren der Veranstaltung, haben verlauten lassen, dass der Junge nicht für die Reparaturen aufkommen muss. Bei der Reparatur konzentriere man sich auf die Struktur des Bildes und nicht Farben.

torn-painting

11891090_852346301546096_7382089984487658556_n

11053185_852346231546103_8607750229492922694_n

11888126_852346168212776_7713901976178774497_n

(via, Bilder via TST Art of Discovery auf Facebook)