Start Art & Design Ein erster Blick in die Wu-Tang Keksdose

Ein erster Blick in die Wu-Tang Keksdose

forbes-takes-us-inside-the-secret-wu-tang-album-video-main

Der wortgewältige Wu-Tang clan schreibt gerade eine neues Chapter in der Geschichte der Albumvermarktung. Der Clan will sein neues Album „Once Upon a Time in Shaolin“ als Unikat meistbietend verkaufen. Keine Singles, keine Downloads, keine Videos, nix, nur dieses eine Album. „Once Upon a Time in Shaolin“ soll laut Clan-Rapper RZA nämlich möglichst teuer an einen gut betuchten Sammler veräußert werden – und gleichzeitig auf den Wertverlust von Popmusik hinweisen.

Doch zunächst soll das 128 Minuten lange Werk live auf Tour vorgestellt werden. Es soll in Museen, Galerien und auf Festivals zu sehen sein. „Und zu hören: Wer Eintritt bezahlt – und sich vor dem Einlass filzen lässt, damit kein Ton oder Bild nach draußen dringt -, der darf das Kunstwerk anschauen und auf Kopfhörern rezipieren. 31 Songs, 128 Minuten.“

Zack O’Malley Greenburg hat sich im März für Forbes, die das Album seiten Presse offenbar vermarkten, auf die lange Reise nach Marrakesch gemacht, um einen ersten Blick auf und in die Wu-Tang Album Verpackung erhaschen zu können. Mehr als die Holztruhe mit klapprigen Scharnieren, die in der Tat edel verarbeitete Dose (10 Mann und 3 Monate Arbeit) und die CD-Hülle bekommt er jedoch nicht zu sehen. Der Blick auf den Rohling wird ihm aus Sicherheitsgründen verwehrt. Dafür bekommt er im Studio eine erste Hörprobe (bei 9:00). Begleitet wurde er auf seiner Reise von einem Kamerateam. Das Ergebnis ist ein 13 Minuten langes Video, das auf mich mit Verlaub teilweise wie Satire wirkte. Seht selbst:

Zack O’Malley Greenburgs ganzen Reisebericht könnt ihr hier nachlesen.

Wie wirkt das Video auf euch? Bin ich einfach nur ein Kunstbanause oder schießen die Macher des Clips etwas über das Ziel hinaus?

PS: Fans der Hip-Hop Kultband haben eine Kickstarter Kampagne ins Leben gerufen, um das Album zu kaufen und um es dann „for free“ zu verteilen. Fast 15.000$ sind schon zusammengekommen.