StartMusikDie Rolling Stones zeigen ihre erste Live-Performance von "Sympathy for the Devil"...

Die Rolling Stones zeigen ihre erste Live-Performance von „Sympathy for the Devil“ (4K Video)

Ich muss gestehen, dass ich bis heute weder die „unglaubliche Geschichte“ noch die legendäre Live-Performance (Video-Playlist weiter unten) des „Rolling Stones – Rock And Roll Circus“ kannte, aber um so schöner ist es, jetzt u.a. über die u.a. erste Live-Performance von „Sympathy for the Devil“ zu stolpern.

Die Idee in Anlehnung an den alten englischen Wanderzirkus, die tolle Gäste-Liste mit u.a. John Lennon, Jethro Tull, The Who, die einmalige Umsetzung in der Zirkusarena, ein Auftritt der Stones mit damals brandaktuellem Material (heute noch im Live-Set der Band), stark. Und dann diese 8 Minuten lange Live-Version von „Sympathy for the Devil“ mit Brian Jones (sein letzter Gig) und einem Cameo von John Lennon (bei 4:55), die nun zum ersten Mal offiziell und in 4K auf YouTube gelandet ist. Kommerzielle Veröffentlichungen von der Show gab es in den letzten Jahren natürlich noch einige.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Rolling Stones performing “Sympathy For The Devil” from The Rolling Stones Rock and Roll Circus.

Recorded before a live audience in London in 1968, The Rolling Stones Rock and Roll Circus was originally conceived as a BBC-TV special. Directed by Michael Lindsay-Hogg, it centers on the original line up of The Rolling Stones — Mick Jagger, Keith Richards, Brian Jones, Charlie Watts, Bill Wyman (with Nicky Hopkins and Rocky Dijon) — who serve as both the show’s hosts and featured attraction. For the first time in front of an audience, “The World’s Greatest Rock and Roll Band” performs six Stones classics. The program also includes extraordinary performances by The Who, Jethro Tull, Taj Mahal, Marianne Faithfull, Yoko Ono, and The Dirty Mac. A ‘supergroup’ before the term had even been coined, the band was comprised of Eric Clapton (lead guitar), Keith Richards (bass), Mitch Mitchell of The Jimi Hendrix Experience (drums) and John Lennon on guitar and vocals.

The Rolling Stones Rock and Roll Circus is one of the first concert films to be mixed using Dolby Atmos Technology and Dolby Vision. ABKCO Films has produced a breathtaking experience that faithfully re-creates the actual environment in which this historic event took place using invocative technology that treats sound as 3D spatial information. It can be said that what Dolby Atmos does for sound, Dolby Vision does for visuals. Dolby Vision is an advanced HDR technology that delivers enhanced contrast, detail and dimensionality to the screen by empowering every pixel with a much broader range of color and brightness.

Sympathy For The Devil (The Neptunes Remix)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Rock And Roll Circus“ YouTube-Playlist

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt