Start Film & TV Der Dolmetscher: Spurensuche im Dunkel der Geschichte

Der Dolmetscher: Spurensuche im Dunkel der Geschichte

© Film Kino Text

Der 80-jährige, in Bratislava lebende Dolmetscher Ali Ungár (Jiří Menzel) reist nach Wien, um späte Rache am mutmaßlichen Mörder seiner Eltern zu üben. Doch statt des ehemaligen SS-Offiziers Kurt Graubner findet dieser dessen Sohn Georg (Peter Simonischek, bekannt aus „Toni Erdmann”) vor.

Georg ist das genaue Gegenteil des ernsthaften und grüblerischen Ali. Zuerst abweisend, beginnt er in dem unerwarteten Besuch eine Chance zu sehen, den dunklen Fleck in seiner Familiengeschichte endlich aufzuarbeiten und engagiert Ali kurzerhand als Fremdenführer und Übersetzer für eine gemeinsame Forschungsreise durch die Slowakei. Zusammen wollen sie die wenigen noch lebenden Zeitzeugen und ihre Nachkommen suchen, die ihnen etwas über dieses dunkle Kapitel in der Vergangenheit von Georgs Vater erzählen können.

„Der Dolmetscher” ist eine Koproduktion zwischen der Slowakei, Tschechien und Österreich, bei der alle teilnehmenden Länder gegenseitig von ihren starken Schauspielern profitieren konnten.

Regie: Martin Šulík | Ab jetzt im Kino.