Start Musik Das weltbeste Gitarrensolo

Das weltbeste Gitarrensolo

Das beste Gitarrensolo der Welt stammt von Prince. Keine Frage. Wie einige Leser vielleicht schon wissen, bin ich Prince Fan. Kein Hardcore Fan, wie einer der z.B. auch alles über die Person Prince wissen muss, aber ich bin Fan seit „Lovesexy“ (1988). Früher bin ich vielleicht ein wenig verrückter nach Prince gewesen als ich es heute bin. Heute verfasse ich ab und an ein paar Zeilen über Prince, damals habe ich mein Umfeld mit Prince regelrecht penetriert. Ich war so überzeugt von Prince, dass ich meinte, alle Freunde und Freundesfreunde von Prince zu überzeugen zu müssen.

Lange Autofahrten waren bestens für die Mission Prince geeignet. Aufgrund meiner Göße durfte ich, wenn ich nicht selbst am Steuer saß, meist vorne auf dem Beifahrersitz sitzen. Da war der Weg zum Kassettendeck nicht weit. Mein bevorzugtes Tape war lange Zeit ein Prince Konzert aus dem Jahre 1985 in für damalige Verhältnisse sehr guter Sound Qualität. Grund hierfür war der Tatsache geschuldet, dass es das Konzert auf VHS Kassette zu kaufen gab und ich die Audio Spur direkt von unserem unserem Hi-Fi Videorecorder auf Tape überspielen konnte.

„Prince and the Revolution: Live“ ist eine Aufnahme vom 30. März 1985 im Carrier Dome in Syracuse, New York. Es war die Zeit von „Purple Rain“ und der damalige Höhepunkt in der Karriere von Prince. Der Anfang des Videos war perfekt: „On March 30th, 198five the World witnessed“. Die ganz Welt war Zeuge, denn das Konzert wurde in der ganzen Welt live übertragen. Natürlich zählte „Purple Rain“ damals zu meinen Lieblingssongs und auf diesem Konzert spielte Prince eine rund 17 Minute lange Version von „Purple Rain“ mit diesem wahnsinnig guten Solo auf seiner weißen Cloud Guitar.

Übrigens bin ich über meine Suche nach der Cloud Gitarre, die ich vor einigen Tagen auch in diesem Beitag erwähnte, auf Musiker-Board.de gestoßen. Im E-Gitarren-Forum des Musiker-Boards findet man viele Informationen zu E-Gitarren. Ich dachte nämlich, dass die Cloud Gitarren in Deutschland gebaut wurden. Wurden sie aber wohl doch nicht.

Zurück zum Solo: Dieses lange Solo mussten sich immer alle im Auto und bei mir im Kinderzimmer anhören. Leider führte meine Mission eigentlich nie zum Erfolg. Wer lässt sich schon Ende der 80’er mit dem Gefrickel von Prince bekehren? Heute kann ich mir nicht mehr erklären, warum es ausgerechnet dieses Gitarrensolo sein müsste, mit dem ich alle zu Prince-Jüngern machen wollte. So blieb ich für lange Zeit immer der Prince Außenseiter. Eine Rolle die mir aber gar nicht so schlecht gefiel.

Video: Prince „Purple Rain“ live @ Syracuse, New York, 1985

Hier ist nun das rund 17 Minuten lange „Purple Rain“ Live-Video mit dem besten Gitarrensolo von Welt. Das Solo beginnt bei 10:00. Enjoy.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt