Start Musik 24 Prince Alben neu bei Spotify, Apple Music & Co.

24 Prince Alben neu bei Spotify, Apple Music & Co.

Dank eines Deals zwischen den Nachlassverwaltern von Prince und Sony Legacy Recordings lassen sich seit ein paar Tagen insgesamt 23 neue Prince Alben und das neue “ANTHOLOGY 1995 – 2010” Best-Of Album bei Streaming-Plattformen wie z.B. Spotify und Apple Music streamen und downloaden.

Viele der Alben wie z.B. die “One Nite Alone” Serie kann man als Raritäten bezeichnen, weil man sie teilweise und lange Zeit lediglich physisch und meist nur über den NPG Music Club in limitierter Stückzahl erworben werden konnten. Die Mehrheit der casual Prince Fans dürfte von diesen Alben noch nie etwas gehört haben.

Bei über 300 “neuen” Songs fragt ihr euch vielleicht, wo ihr einsteigen sollt. Hier sind meine persönlichen Empfehlungen:

Musicology (2004)

Von all den Studio Veröffentlichungen in den Nullerjahren ist “Musicology” das Album, das man hören sollte, wenn man den Pop Prince hören möchte. Auf dem Album gibt es fast alles von Prince zu hören, lediglich der Funk-Rocker fehlt. Anspieltipps: “Musicology”, “Cinnamon Girl” und “Dear Mr. Man”.

 

 

One Nite Alone”¦Live!/One Nite Alone”¦Live – The Aftershow: It Aint Over! (Up Late With Prince & The NPG) (2002)

Ich habe Prince 11 Mal live erlebt und eins der besten Konzerte war das Konzert 2002 in Berlin im Rahmen der “One Nite Alone”-Tour (eine tolle Kritik gibt’s hier) im Anschluss an die Veröffentlichung von “The Rainbow Children”. Nach der Tour erschien das erste offizielle Live-Album von Prince mit Aufnahmen von der Tour als Box-Set auf 2 CDs und inklusive Aufnahmen von der Aftershow in New York auf einer CD. Anspieltipp: “Anna Stesia”, “Whole Lotta Love” und “Joy In Repetition” von der Aftershow.

 

Crystall Ball (1998)

Das 3-CD-Album “Crystall Ball” enthielt bis dato unveröffentlichte Prince Songs von 1983 bis 1995 reichte, darunter viele Favoriten der Fans aus den 80ern wie z.B. “Crystal Ball”, “Dream Factory”, “Crucial” oder “Days of Wild”. Wer bisher nur die Hits von Prince kannte, wird bei den 30 Tracks auf “Crystall Ball” mehr als überrascht sein. Anspieltipp: Der irre und über 10 Minuten lange Funk Knaller “Crystall Ball”.

 

 

Bei Discogs findet ihr einen kurzen Abriss aller Alben. Und am 21. September erscheint übrigens ein neues Prince Album.

Die Liste mit allen 24 neuen Prince Alben bei Spotify & Co.:

  1. The Gold Experience (1995)* (Hinweis: Der Hit “The Most Beautiful Girl in the World” ist weder als Stream noch als Download verfügbar; der Rest des Albums nur als Stream)
  2. Chaos and Disorder (1996)
  3. Emancipation (1996) (Hinweis: nur als Stream)
  4. Crystal Ball (1998)
  5. The Truth (1998)
  6. Rave Un2 The Joy Fantastic (1999)
  7. Rave In2 The Joy Fantastic (2001)
  8. The Rainbow Children (2001)
  9. One Nite Alone”¦ (2002)
  10. One Nite Alone”¦Live! (2002)
  11. One Nite Alone”¦Live – The Aftershow: It Ain”™t Over (Up Late with Prince & The NPG) (2002)
  12. Xpectation (2003)
  13. N.E.W.S. (2003)
  14. C-Note (2004)
  15. Musicology (2004)
  16. The Chocolate Invasion (Trax from the NPG Music Club: Volume 1) (2004)
  17. The Slaughterhouse (Trax from the NPG Music Club: Volume 2) (2004)
  18. 3121 (2006)
  19. Planet Earth (2007)
  20. Indigo Nights (2008)
  21. LOtUSFLOW3R (2009)
  22. MPLSoUND (2009)
  23. 20Ten (2010)
  24. Prince Anthology: 1995-2010