Cee-Lo Green says „Fuck You!“
Cee-Lo Greens  „Fuck You“ Lyric Video hat vergangene Woche das Internet verrückt gemacht. Kaum ein Blogger, kaum eine Musikmagazin, das das Video nicht gebracht hat.

Was ist alles passiert?

Mashups hier

Cee-Lo’s Shawshank Redemption from Dallas Observer on Vimeo.

Cee-Lo’s Dirty Dancing from Dallas Observer on Vimeo.

und da, ein Freestyle mit 50 Cent zum kostenlosen Download und als Lyricvideo,

(via René)

ein Emynd Baltimore Club Edit

Cee-Lo x Emynd „Fuck You“ (Baltimore Club Edit) by Emynd

(via Pascal)

und auf Cee-Los Website kann inzwischen auch das T-Shirt zum Track bestellt werden.

Und selbst wenn die Views von „Fuck You“ nicht an Lady Gagas „Telephone“ oder Eminems „I Love The Way You Lie“ herankommen, Cee-Lo sagt „Fuck You“ und das Internet spielt verrückt.

Und was machen die GEMA und Warner hierzulande?
Sie geoficken das Video.

Auf Cee-Los neues Album „The Ladykiller“ müssen wir uns leider noch etwas gedulden. Der Release wurde um 2 Monate nach hinten auf den 7. Dezember verschoben.

Update: Noch mehr „Fuck You“ von den Nachbarn.

“Fick die großen Vier!” (Nico)
Fuck You And Your Mama Too! Noch 2 Jahre. (MC Winkel)
Der Song: Sid – Fuck Sony Entertainment (Ronny)

  • Da hat 50Cent wohl einen auf den Deckel bekommen, der Download wurde gestrichen. Schade eigentlich!