Start Musik „The Story of L’Age D’Or – Dies ist Hamburg nicht Boston“

„The Story of L’Age D’Or – Dies ist Hamburg nicht Boston“

Diesen Donnerstag erzählen Pascal Fuhlbrügge und Knarf Rellöm von Hamburger Labe L’age D’Or (u.a. Tocotronic) in der Handesplatte vom goldenen Zeitalter und legen Platten auf.

1986 gründeten Pascal Fuhlbrügge und Carol von Rautenkranz L“™Age D“™Or.
Auf der Suche nach neuen Klängen und Ausdrucksformen organisierten sie Konzerte, veröffentlichten zusammen mit Chris von Rautenkranz Kassetten-Sampler und scharten Hamburger Musiker um sich, die das gleiche Ziel wie sie verfolgten: der stagnierenden Post-NdW-Phase zu entkommen. „Dies ist Hamburg (nicht Boston)“, war der erste Sampler
auf dem Bands wie die Kolossale Jugend, Hallelujah Ding Dong Happy Happy, We Smile, Der Schwarze Kanal, Huah! und
Ostzonensuppenwürfelmachenkrebs vertreten waren. Später folgten Bands wie Das neue Brot, Die Sterne und Tocotronic und überregionale Künstler wie Die Regierung, die Aeronauten oder Robocop Kraus.
Produziert wurde unter dem Motto „Popmusik darf nicht dumm sein!“.

Dazu gibt es die wunderbare Möglichkeit die letzten Raritäten des
Labelarchivs zu kaufen.

21.04.2011, Beginn 20 Uhr

http://hanseplatte.de/
http://www.lado.de/

(via Newsletter)