Start Anzeige Testspiel bei der Somersby Wave 2016 in Hamburg

Testspiel bei der Somersby Wave 2016 in Hamburg

IMG_6490-2

Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich in letzter etwas mehr Zeit auf dem Wasser verbringe. Gerade erst habe ich good old school Windsurfing auf Naxos probiert und hier in Hamburg bin ich aktiv am SUPpen. Da kam die Einladung von Somersby zur Somersby Wave 2016 gerade recht.

An vier Tagen lud Somersby alle Fans und Surfer ein, sich in relaxter Beach-Atmosphäre an einer künstlichen Welle auf dem Spielbudenplatz in Hamburg zu probieren. Abgerundet wurde das Angebot mit Pro-Surfer Shows  und Contest. Aber auch die Rookies konnten sich in einem Contest beweisen. Die Wellenanlage stammte von der My Wave Company, deren kurzer Clip mit den Pros eindrucksvoll zeigt, was man in der Welle alles anstellen kann, wenn man es kann.

Wie das echte Wellenreiten auch ist das Surfen in der künstlichen Welle alles andere als ein Kinderspiel. Zwar fällt das Rauspaddeln und das Anpaddeln weg, aber der Aufstieg auf das Board und die Boardkontrolle fallen in der Kürze der Zeit und ohne gute Boardskills in der Anlage bei voller Kraft schwer. Zumindest erging es mir so (ein Foto existiert leider nicht), aber selbst für die geübten und durchtrainierten Surfer in meiner Gruppe stellte die Somersby Wave eine echte Herausforderung dar. Aber so soll es ja auch sein und so waren die 30 Minuten in der Welle ein großer Spaß, der noch mehr Lust auf Sommer, Meer und Wellen gemacht hat. Sollte die Somersby Wave auch in eurer Stadt Station machen, dann solltet ihr sie euch nicht entgehen lassen.

Den Somersby Cider gibt es übrigens in zwei Geschmacksrichtungen – Apple und Blackberry. Mit viel Eis schmecken mir ein oder zwei Apple Cider bei Sommertemperaturen richtig gut.

Fotos von der Somersby Wave 2016 in Hamburg

IMG_6512-2

IMG_6981-2

2016-06-11 17.47.11-3

2016-06-11 17.47.18

2016-06-11 17.47.47

Mit freundlicher Unterstützung von Somersby.