Start Anzeige Soundwochen bei Media Markt: Wir haben das Samsung Gear IconX Headset getestet...

Soundwochen bei Media Markt: Wir haben das Samsung Gear IconX Headset getestet und verlosen fünf 50-Euro-Gutscheine von Juke

Die Samsung Gear IconX und viele andere Sound-Gadgets findet ihr während der Soundwochen bei Media Markt.
Die Samsung Gear IconX und viele andere Sound-Gadgets findet ihr während der Soundwochen bei Media Markt.

Jetzt gibt“™s was auf die Ohren: Am 3. August starten die Media Markt Soundwochen. Bis zum 14. August dreht sich bei dem Elektrofachhändler unter dem Motto „Mehr Sound, mehr Spaß!“ alles um Produkte, die sowohl zu Hause als auch unterwegs für guten Sound sorgen. Wie Media Markt in seiner Soundstudie in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Icon Added Value herausgefunden hat, hören über die Hälfte der Deutschen (nämlich 52%) unterwegs Musik. Beim Sport schätzen sogar 64 Prozent Musik als Motivator. Für alle die, sind Samsungs Gear IconX vielleicht das passende Sound-Gadget. Wir haben das kabelfreie In-Ear Headset für euch angetestet.

Das erste Mal bin ich 2008 mit kabellosen In-Ear Kopfhörern in Berührung gekommen. Damals waren Handys noch keine tragbaren Musikbibliotheken auf denen man tausende Songs speichern oder streamen konnte. Das iPhone war erst ein Jahr zuvor auf den Markt gekommen und für den mobilen Musikkonsum gab es MP3-Player, die mit einem Dongle verbunden werden mussten, um die besagten Kopfhörer benutzen zu können. Das war nicht nur ziemlich unkomfortabel, sondern auch noch ganz schön kostspielig dazu. Gespannt habe ich deshalb das Angebot von Media Markt angenommen, das kabellose In-Ear-Headset Gear IconX von Samsung zu testen, das nicht nur ein Musik-Player ist, sondern dank integrierter Tracking-Technologie ein praktischer Fitness-Assistent für das tägliche Workout-Programm.

galaxyS7_GearIconX

Die Samsung Gear IconX In-Ears kommen in einem kleinen Case, das dank eines Akkus auch als Ladestation für unterwegs fungiert. Die Hörer haben keinen Anschalter, sondern müssen lediglich in Ohr gesteckt werden und verbinden sich nachdem die Samsung Gear App installiert und Bluetooth aktiviert wurde automatisch mit dem Smartphone. Während des super einfachen Einrichtens merke ich bereits, dass die Hörer ziemlich gut im Ohr sitzen, was ich später auf der Laufstrecke noch testen werde. Doch bevor es zum Laufen geht, zunächst noch ein kurzer Blick auf die technischen Daten und die Bedienung.

Mit 4 GB eigenem Speicher (davon 3,5 GB frei verfügbar) bieten die Samsung Gear IconX Platz für bis zu 1.000 Lieder, so dass ihr auch ohne ein gekoppeltes Smartphone jede Menge Musik für unterwegs dabei habt. Im ungekoppelten Modus hält der Akku der In-Ears knapp vier Stunden. Verbindet ihr euer Smartphone via Bluetooth sind es etwa anderthalb Stunden. Diese Werte kann ich nach meinem Test bestätigen. Angenehm ist, dass sich die Hörer melden, sobald nur noch 10 Prozent Akkuleistung verfügbar sind und sich nicht einfach abschalten. Zusätzlich verfügen die Gear IconX über Puls- und Beschleunigungssensoren, die Trainings- und Fitnessdaten erfassen und mit der Samsung S Health App synchronisiert werden können. Ein Touchpad auf dem Hörer dient der Steuerung.

Für die Bedienung sind lediglich wenige Fingerbewegungen notwendig, die ich mir ziemlich angewöhnt habe. Hoch- bzw. Herunterwischen ändert die Lautstärke. Einmaliges Tippen stoppt die Musik. Mit zweimal Tippen springt ihr zum nächsten Song und durch dreimaliges Tippen wieder zurück. Längeres Auflegen des Fingers aktiviert die Menüsteuerung, um z.B. bei Beginn des Workouts das Tracking zu starten und später zu beenden oder die Umgebungsgeräusche zu aktivieren. Dazu später mehr. Außerdem können so Telefonate angenommen und beendet werden.

Die Samsung Gear IconX im Praxistest

Aber jetzt genug der Theorie und ab in die Laufschuhe: zum Glück ist es bei meinem Testlauf trocken, aber dank ihrer P2i Nano-Beschichtung können die Hörer Spritzwasser ab und sind damit auch bei Wind und Wetter ein verlässlicher Trainingspartner. Vorab habe ich mir schnell vom Telefon per USB-Kabel ein paar Songs auf die Hörer gepackt. Alternativ dazu könnt ihr mit dem Gear IconX PC Manager auch Musikdateien vom Rechner überspielen. Bisher habe ich zum Laufen weder Kopfhörer noch irgendwelche Fitness-Devices verwendet, sondern habe schlicht meine übliche Runde gedreht für die ich ca. eine halbe Stunde benötige. Mal sehen, ob das von jetzt an anders wird.

Hier seht ihr den Sensor mit dem die Gear IconX euren Puls während des Trainings messen.
Hier seht ihr den Sensor mit dem die Gear IconX euren Puls während des Trainings messen.

Der erste Eindruck bestätigt sich schnell. Die Hörer sitzen bequem und trotzdem fest im Ohr und fallen beim Laufen nicht raus. Wer regelmäßig In-Ears beim Laufen oder Gehen trägt, wird das Geräusch des Kabels kennen, das durch das Reiben an der Kleidung und den übertragenen Schall entsteht. Hier können die Gear IconX ebenfalls punkten – ein weiterer Vorteil der Kabelfreiheit. Da die Hörer ziemlich dichtmachen und Umgebungsgeräusche abschirmen, könnt ihr diese über das Menü aktiv hinzuschalten, was sehr gut funktioniert und in meinen Augen ein wichtiges Feature ist, wenn ihr in der Stadt unterwegs seid. Unterwegs gibt es zu dem nach jedem Kilometer eine Meldung über die gelaufene Zeit. Wieder zu Hause verbinde ich die Hörer mit dem Smartphone. In der S Health App finden sich nun automatisch alle Infos zu meinem Workout wieder – von den gelaufenen Kilometern, über meine Durchschnittsgeschwindigkeit sowie Verlaufsdaten zu meinem Puls und meiner Geschwindigkeit uvm. Einfacher geht es kaum.

Das Fazit

Auf Herz und Nieren konnte ich die Samsung Gear IconX in der Kürze der Zeit nicht testen, aber die Kombination aus Musikplayer und Fitness-Tracker konnte mich recht schnell überzeugen. Da ich keine Erfahrung mit anderen Fitness-Devices habe, fehlt mir natürlich der direkte Vergleich. Ich kann mir jedoch sehr gut vorstellen in Zukunft meine sportlichen Aktivitäten mit dem Device stärker zu tracken, um zu schauen, was ich dabei für mein Training mitnehmen kann. Solltet ihr auf der Suche nach einem Tracking-Gerät sein und wollt gerne mit Musik trainieren, kann ich euch einen Testlauf mit den Samsung Gear IconX empfehlen.

Die Samsung Gear IconX und viele andere Produkte für tollen Sound findet ihr am Rahmen der Media Markt Soundwochen vom 03. bis 14. August in den bundesweit 266 Märkten sowie im Media Markt Onlineshop.

Zur Soundstudie – Das sind die Soundvorlieben der Deutschen

Wann und wie hören die Deutschen eigentlich Musik? Was mögen sie? Und gibt es regionale Unterschiede? In Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Icon Added Value ist Media Markt diesen Fragen in seiner Soundstudie nachgegangen. Demnach dient Musik für mehr als drei Viertel aller Befragten der Entspannung und 69 Prozent hören Musik, um Spaß zu haben. Dazu sind eindeutig regionale Unterschiede erkennbar: Während es mit 30 Prozent besonders viele „stille Genießer“ im Norden Deutschlands (Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg, Niedersachen) gibt, leben die meisten „Alleshörer“ in Sachsen und Thüringen (28 Prozent). In Baden-Württemberg hingegen die findet man mit 21 Prozent die meisten lauten Mit-Singer. Und auch schlüpfrige Details enthüllt die Studie: Beim Sex hört rund ein Viertel der Befragten Musik, vor allem Pop. Wir hoffen natürlich, dass die Befragten ein gutes Soundsystem im Schlafzimmer haben und nicht etwa auf Kopfhörer zurückgegriffen wird.

MediaMarkt Infografik Soundstudie

Gewinnspiel – Wir verlosen fünf 50-Euro-Gutscheine

Für mein persönliches Workout-Programm habe ich eine Playlist bei Juke erstellt. Neben über 40 Millionen Songs findet ihr dort auch mehr als 15.000 Filme und Serien, 1,5 Millionen E-Books sowie jeweils 2.400 PC-Games und ebenso viele PC-Softwareanwendungen. Wir verlosen fünf 50-Euro-Gutscheine für die Entertainment Plattform. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr lediglich bis zum 14. August euren liebsten Workout-Song mit Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse unter diesem Artikel in die Kommentare posten. Die Gewinner werden per Mail von uns benachrichtigt.

Das Kleingedruckte: Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Teilnahme ab 18.
Mit freundlicher Unterstützung von Media Markt.