Start Musik Peter Doherty kündigt neues Soloalbum "Hamburg Demonstrations" an, erster Song im Stream

Peter Doherty kündigt neues Soloalbum „Hamburg Demonstrations“ an, erster Song im Stream

Pete Doherty (Pressebild)

Eigentlich hätte Peter Doherty vergangenen Freitag auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg einen kleinen Akustig-Gig spielen sollen, aber dann wurde das Konzert leider kurzfristig abgesagt. Vielleicht hätte er dann auch ein paar neue Songs seines zweiten Soloalbums „Hamburg Demonstrations“ gespielt, das er gestern angekündigt hat.

Das Album ist während eines sechsmonatigen Aufenthalts von Doherty in Hamburg entstanden. Aufgenommen hat er es in den Clouds Hill Studios, produziert wurde „Hamburg Demonstrations“ von Johann Scheerer.

„Hamburg Demonstrations“ erscheint am 02.12.2016 und den ersten Track „I Don’t Love Anyone (But You’re Not Just Anyone)“ gibt’s bereits vorab.

Pete Doherty „I Don’t Love Anyone (But You’re Not Just Anyone)“ (Stream)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Pete Doherty „Hamburg Demonstrations“ Cover & Tracklist

01. „Kolly Kibber“
02. „Down For The Outing“
03. „Birdcage“
04. „Hell To Pay At The Gates Of Heaven“
05. „Flags From The Old Regime“
06. „I Don“™t Love Anyone (But You“™re Not Just Anyone) V2“
07. „A Spy In The House Of Love“
08. „Oily Boker“
09. „I Don“™t Love Anyone (But You“™re Not Just Anyone)“
10. „The Whole World Is Our Playground“
11. „She is Far“

(via Visions)

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt