Start Lifestyle Gänsehautentzündung im Heimkinowohnzimmer

Gänsehautentzündung im Heimkinowohnzimmer

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Morgen ist Halbfinale und wir sind mit dabei – und erneut stellen sich viele die Frage, wo schaue ich das Spiel? Für mich hat sich in dieser Fußball Weltmeisterschaft mein Wohnzimmer als Heimkino bewiesen, um den vollen Fußballgenuss zu erleben. Und für mehr fetten Stadionsound, war die Aufstockung meiner geliebten SONOS-Anlage (bestehend aus Playbar und Sub) um zwei einzelne SONOS-Play 1 Boxen für den Dolby-Surround-Sound eigentlich genau der richtige Zeitpunkt.

Die meisten Spiele habe ich zusammen „nur“ mit meiner kleinen Familie schauen können, aber zum letzten Gruppenspiel hatten wir auch mit freundlicher Unterstützung von SONOS  viele Freunde zu Gast. Und auch ohne Großleinwand und Beamer konnte ich mich und meine Gäste durch audiovisuelle Stadionatmosphäre begeistern. So sorgten die Jubelgesänge direkt hinter der Couch beim 1:0 gegen die USA für zusätzliche Begeisterung.

Dennoch: So gelungen der Fußballabend mit 11 Freunden im heimischen Wohnzimmer auch war, musste ich dennoch feststellen, dass ich meine Stadion-Gäste am meisten von dem SONOS-Klangerlebnis mit kleinen musikalischen Einlagen in der Halbzeitpause und zwischen den Spielen begeistern konnte. Denn der von ARD und ZDF übertragene Sound könnte ruhig noch eine Schippe drauflegen und war bzw. ist eher schlecht als recht. Generell kamen der Subwoofer und Playbar bei dem Fußballsound nicht zum vollen Einsatz.  Da geht sicherlich noch mehr liebe Verantwortlichen von der FiFa. Von der optischen Finesse des SONOS-Systems schon absolut überzeugt, wird bereits der nächste Abend Heimkinoabend nach der WM mit einem Blockbuster und sattem 5.1-Sound geplant.

Und für morgen Jungs: Ihr macht das. Ich lege mich jetzt erst einmal wieder in die Eistonne, um einer erneuten Gänsehautentzündung bestens vorzubeugen.