Das Tickets für die ersten Konzerte der Elbphilharmonie innerhalb kürzester Zeit vergriffen waren, ist kein Wunder. Auch auf dem Schwarzmarkt schießen die Preise für Konzertkarten in schwindelerregende Höhen. Den Leuten, die also kein Ticket ergattern konnten, bietet die Elbphilharmonie nun dennoch eine Möglichkeit, um das neue Aushängeschild der Hansestadt zu besichtigen. Auf der Website der Konzerthalle kann der User zwischen den beiden Drohnen „Slow“ und „Motion“ wählen. Mit denen geht es dann auf einen Flug durch Tube, Plaza, Außenplaza, Foyer und den großen Saal.

P.S: Der Drohnenflug eignet sich auch perfekt für einen verkaterten Sonntagsausflug, für den man nicht einmal das Sofa verlassen muss.

Zu dem digitalen Rundflug geht es hier.