Chicago-House-Legende Mike Dunn hat mit Tracks wie „Let It Be House“ oder „Phreaky MF“ Geschichte geschrieben und einige echte Classics abgeliefert. Zeitweise produzierte er für Puff Daddys Bad Boy Records Hip Hop und R&B Tunes. Nach mehr als 20 Jahren hat Dunn nun wieder einen Longplayer veröffentlicht, der sich auf seinen Wurzeln besinnt. Begleitend hat er für Fader einen schönen House Mix mit ordentlich Punch und 90s Vibes zusammengedreht.

Tracklist

Mike Dunn – „DJ Beat That Shhh“
Paranoid London – „Headtrack“
Cardi B – „Bodak Yellow“
Mike Dunn – „Let’s Go“
Pasilda – „Afro Medusa (Knee Deep Club Mix)“
Makito – „Yes It Was“
Mike Dunn Feat Jass Man – „Have it 4 U Babe“
Demajor feat Lizwi – „Traveller (Kussa and Quetornik remix)“
Block & Crown – „No Doubt About It“
Mike Dunn – „Modulation“
Olly Davis – „What You Smoking“
Luces – „The Moment You Know (You’re Never Low)“