4th of July direkt

Dieses abgefahrene Video zu „4th of July“ von Kelis basiert auf mehr als 700.000 Tweets, die am 4. Juli 2010 gesammelt wurden.

Michael Schieben aus Hamburg hat mit am Video gearbeit. Ich habe ihn gefragt, wie das Video erstellt wurde. Hier seine Antwort:

In jedem dieser Tweets kommt das Wort „4th“ vor. Aus den dazugehörigen Nutzerbildern (>6GB) wurde ein Portrait von Kelis in endlosen Variationen neu zusammengesetzt. Außerdem werden die Tweets an Hand der Geodaten auf einer Weltkugel platziert. Der Rohschnitt basiert auf der Echonest (http://the.echonest.com) Musikanalyse des Songs. Das Video enstand innerhalb einer Woche nach dem 4. Juli in Wien als gemeinsame Arbeit von Johannes Franz (http://johannesfranz.de), Mathias Müller (http://mmathias.com) und Michael Schieben (http://www.rockitbaby.de) – wurde aber leider erst jetzt 1 1/2 Monate nach dem 4. Juli veröffentlicht.

Weitere Infos und Code folgenden demnächst auf meiner Webseite http://www.rockitbaby.de/

Zuletzt hatte ich Michaels last.fm-Projekt „My City vs. Your City“ auf Testspiel vorgestellt.

(Video via InterscopeGeffenAM)

  • „Ich glaub ich hab‘ meinen Gravatar gesehen!“
    „Kanye war doch auch im Headquarter!“

    Weiß ich nicht so für. Die Idee erscheint mir irgendwie so ausgelutscht, außerdem ist die Nummer selten schlecht. Sorry! :)

  • Cooler Song und noch viel besseres Video: #Kelis: “4th of July” Musikvideo aus über 700.000 Tweets http://ht.ly/2sipr via @testspiel

  • RT @JohannesLenz: Cooler Song und noch viel besseres Video: #Kelis: “4th of July” Musikvideo aus über 700.000 Tweets http://ht.ly/2sipr

  • Viktor Deleski

    Cool!!! RT @JohannesLenz: Cooler Song und noch viel besseres Video:#Kelis: “4th of July” Musikvideo aus > 700.000 Tweets http://ht.ly/2sipr

  • twitter goes Art :)RT @DeleskiSPR: RT @JohannesLenz: Song und Video:#Kelis: “4th of July” Musikvideo aus > 700.000 Tweets http://ht.ly/2sipr