Ein Frau, gekleidet in einfachen Jeans und T-Shirt mit Rundhalausschnitt, läuft 10 Stunden durch alle möglichen Stadtteile Manhattans und wird dabei 100 Mal auf offener Straße angesprochen belästigt. Kaum zu glauben, aber leider die traurige Wahrheit.

Nun könnte man darüber streiten, ob ein „Hi beautiful!“ schon eine Belästigung ist oder nicht, aber am Ende Tages wird die subjektive Empfindung bei jeder Frau anders sein, aber nur die ist entscheidend. Als Mann beneide ich Frauen definitiv nicht um solche Erlebnisse.

Die Organisation Hollaback macht mit diesem und mit versteckter Kamera gedrehten Clip auf die Belästitung auf offener Straße aufmerksam machen. Spenden kann man auch.

Update: Eine kritische Sicht auf das Video drüben bei Slate.

(via Interweb3000)