Wer weiß denn heute schon, wo das Essen heute herkommt? Bereits im Frühjahr haben wir erfahren, dass es die Pommes von McDonald’s handgeschnitzt sind und aus dem Pommelwald stammen. Doch wie steht es um die McDonald‘s Patties? Auch um die Inhaltsstoffe der Patties ranken sich viele Gerüchte. Sind sie aus Plastik, Menschenfleisch oder doch Baumwolle? Nun hat McDonald’s die wahren Inhaltsstoffe der Burger Patties enthüllt. Die Strickfabrik „BEEF-Strickwaren GmbH“ erstellt die kleinen runden Strickbratlinge, damit man auch ruhigen Gewissens das „100% BEEF“-Logo auf die Packung pappen kann. Das ist wirklich wahr, wenn man Geschäftsführer Hans-Joachim Beef Glauben schenken will, aber seht selbst.

Natürlich nimmt McDonald’s Deutschland auch mit dem „Beef“-Spot mit einem Augenzwinkern Bezug auf die Gerüchte über die Herkunft der Zutaten für ihre Burger. Wer wissen will, wie es um die Wahrheit zwischen der Hamburger Buns und Co. bestellt ist, schaut bei mcdonalds.de/wahrheit vorbei. Dort finden interessierte Verbraucher sämtliche Hintergrundinformationen zur Herstellung, Verarbeitung und Zubereitung der McDonald’s-Produkte. Eigentlich geht das Unternehmen schon seit Jahren transparent mit diesen Informationen um und eigentlich sind diese Informationen nicht neu. Neu ist der teils verspielte und amüsante Einstieg in die nüchterne Materie der Zutaten und Nährwerttabellen.

Weitere Filmchen dieser Art gibt es immer findet Ihr auch auf dem YouTube-Channel des Unternehmens. Ansonsten könnt ihr aber natürlich auch mal bei Facebook oder Twitter vorbeischauen.

Mit freundlicher Unterstützung von McDonald’s.