Joko & Klaas

Arte+7: Durch die Nacht mit … XXL

In Film & TV von Marc1 Kommentar

„Durch die Nacht mit … XXL“ mit Joko & Klaas, Lena, Casper,…. Ist vielleicht ne‘ gute Alternative zum Tatort heute Abend. 250 (!) Minuten „Durch die Nacht mit…“. Alle Infos und Video nach dem Klick.

ARTE widmet dem Grimme Preis-gekrönten Format „Durch die Nacht mit …“ am 6. Oktober eine ganze Nacht. Die 100. Folge der Reihe „Durch die Nacht mit…“ wird mit einer 100-minütigen Sondersendung mit den Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf und anschließend mit den beliebtesten drei Folgen gefeiert.
99 Folgen „Durch die Nacht mit …“: Das sind 99 erlebnisreiche Abende in Städten rund um die Welt, mit Begegnungen von Stars und beliebten Promis, bedeutenden Künstlern, und großen Musikern, das ist 99-mal das große Experiment einer Begegnung ohne Netz und doppelten Boden.
Beim 100. Mal ist alles anders. Für die Jubiläumsfolge wurden Joko und Klaas auf eine Reise quer durch Europa geschickt. Zum ersten Mal wurde nicht in einer Nacht gedreht, sondern gleich an einem ganzen Party-Wochenende und das nicht nur in einer Stadt, sondern in vier Ländern.
Unterwegs sind die beiden Moderatoren in einem Bus, wie er von Bands auf Reisen benutzt wird, mit Fernseher, Bar und Schlafkajüten. In fünf europäischen Städten begegnen sie Gästen aus früheren Sendungen, potentiellen neuen Kandidaten und anderen kreativen Nachtgestalten. Parodiert haben Klaas und Joko „Durch die Nacht mit …“ schon bei NEO Paradise. Nun können sie zeigen, dass sie auch beim Original mithalten können.
Der deutsch-französischen Idee von ARTE entsprechend beginnt die Jubiläumsfolge in Berlin und endet in Paris. An jedem Ort, den Joko und Klaas besuchen, gibt es Aktionen, Musik oder Party – wie man es von „Durch die Nacht mit…“ kennt – und Treffen mit Gästen vergangener Sendungen. In Berlin begegnen Joko und Klaas der Underground-Ikone Peaches und Star-Trompeter Till Brönner zum gemeinsamen Gespräch im Tourbus, bevor ihnen Ralph Herforth in einer Sportschule eine Lektion in asiatischer Kampfkunst erteilt. Für die Weiterfahrt nach Hamburg holen sich die Moderatoren zwei Schauspieler an Bord: Lars Eidinger und Robert Stadlober steigen am Trampertreffpunkt am Ernst-Reuter-Platz ein – als die Champagnerkorken knallen, nimmt die Männerunde die Fahrt nach Hamburg auf. Große Augen machen die vier, als bei einem Stopp an einer Autobahn-Raststätte überraschend Nina Hagen zusteigt. Mit ihrer Gitarre heizt sie den Männern kräftig ein und bringt sie sogar dazu, gemeinsam ein Geburtstagsständchen für „Durch die Nacht mit …“ zu schmettern.
In Hamburg angekommen, geht es direkt in den Backstagebereich des Ärzte-Konzerts, wo Bela B. Joko und Klaas bereits erwartet. Bela verrät, was viele Zuschauer bereits geahnt hatten: Beim Dreh für „Durch die Nacht…“ war er ein bisschen in Julie Delpy verliebt und entsprechend nervös. Nach dem intimen Gespräch treffen sich Joko und Klaas anschließend zu Schnäpsen und Bier mit Heinz Strunk vor einem Kiosk im Hamburger Schanzenviertel.
Weiter geht die Reise durch die Nacht nach Belgien, wo Joko und Klaas in den frühen Morgenstunden den Künstler Wim Delvoye aus dem Bett klingeln. Delvoye führt die beiden durch sein Schloss, zeigt seine Kunst und erzählt beim gemeinsamen Frühstück von seinem ganz besonderen „Durch die Nacht“-Partner Ai Weiwei. Doch schon müssen die zwei Reisenden weiter, denn es geht mit der Fähre nach England, wo das Nachtleben Londons auf sie wartet. Dort führt Mimi Müller-Westernhagen die beiden durch Soho und gibt ein kleines Straßenkonzert.
In dem legendären Ministry of Sound Club treffen Joko und Klaas spät nachts House DJ Erick Morillo, und machen sich gemeinsam Gedanken darüber, wie es ist, jede Nacht in einer anderen Stadt Party zu machen.
Nach der Reise durch den Eurotunnel endet die extralange Nacht schließlich mit einem Katerfrühstück in Paris, bei dem sich Joko und Klaas für ihre letzte Begegnung stärken: In einer schmierigen Pizzeria auf den Champs Elysées treffen sie den französischen Pornomogul Pierre Woodman.
Während dieser Tour de Force durch Europa schauen sich Joko und Klaas viele Ausschnitte aus zehn Jahren „Durch die Nacht mit…“ an: die denkwürdigsten Auseinandersetzungen, die dicksten Freundschaften, die ungewöhnlichsten Restaurantbesuche und die ausgefallensten Aktionen, die bisher zu sehen waren.
„Durch die Nacht mit …“ führt den Zuschauer seit zehn Jahren durch die Metropolen Europas, die Glitzerwelt Amerikas, durch die Slums von Afrika und ins ferne Asien. Es geht um Musik, Film, Literatur, bildende Kunst, aber auch um Sport, Journalismus und Politik. 99-mal begrüßten sich zwei Menschen für ein Treffen vor den Kameras, seit sich Christoph Schlingensief und Christian Thielemann im Jahre 2002 in Berlin als allererste Nachtschwärmer „Hallo“ sagten.
Und immer noch, nach einem Jahrzehnt, wird das Format in den Feuilletons als eines der besten, die es im Fernsehen zu sehen gibt, gewürdigt. Und immer noch, wie erst in diesem Jahr mit Casper und Lena Meyer-Landrut, kann „Durch die Nacht mit“ die im Fernsehen so selten gewordenen „Hast Du das gestern gesehen?“-Momente generieren. 100 Folgen und kein bisschen müde: „Durch die Nacht mit“ ist immer noch einzigartig und hat alle Kopien überlebt.

(Deutschland, 2012, 250mn)
ZDF

Erstausstrahlungstermin: Gestern, 23:06


über den Autor

Marc

Facebook Twitter

Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.