Angehört: AKG K550 Premium Kopfhörer

Angehört: AKG K550 Premium Kopfhörer

Spätestens seit meiner Atomic Floyd SuperDarts bin ich in Bezug auf Kopfhörer verwöhnt. Jetzt bekam ich mit den AKG K550 ein weiteres paar Premium Kopfhörer  zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Die AKG K550 Kopfhörer bieten nach Herstellerangaben ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen den geräuschisolierenden Eigenschaften von geschlossenen Kopfhörern und dem räumlichen Klang eines offenen Designs.

Lieferumfang & Verarbeitung

Der AKG K550 kommt in einer hochwertigen Verpackung. Als Zubehör liefert AKG einen  Adapter (3,5mm auf 6,3mm, aufschraubbar) mit. Auffallend ist der starke Ledergeruch der AKG, der noch ein paar Tage anhält.

An der Verarbeitung habe ich nichts auszusetzen. Sie hinterlässt einen sehr soliden Eindruck.

Design

Die mattschwarzen mit schwarz-metallenen Akzenten designten Kopfhörer gefallen mir gut. Das Design ist zeitlos, modern und wirkt hochwertig. Trotz der großen Ohrmuscheln wirkt der K550 nicht klobig oder zu groß, was nicht zuletzt am filigranen Bügel liegt.
Auf meinem Kopf sitzt der AKG K550 perfekt und sehr bequem. Die knapp 300g ohne Kabel spürt man kaum.

Technische Daten

System:Dynamisch
Design:Geschlossener Kopfhörer
Farbe:Mattschwarz mit schwarz-metallenen Akzenten
Frequenzbereich:12Hz to 28kHz
Empfindlichkeit:114dB SPL/V
Eingangsimpedanz:32 ohms
Maximale Eingangsleistung:200mW
Gesamtgewicht (ohne Kabel):305g
Kabel:99,99% sauerstofffreies Kabel (3m)
Hauptanschluss:Hartvergoldete 3,5-mm/6,3-mm-
Klinke

Klang & Fazit

Der Klang der AKG K550 ist absolut super. Habe ich mit den SuperDarts die idealen Begleiter für unterwegs bekommen, so haben sich die AKG K550 für zu Hause (überwiegend am Ultrabook oder Desktop) etabliert. AKG auf, Musik an, tschüß Umgebungsgeräusche/Babygeschrei. Das ist überaus angenehm, wenn man beim Bloggen seine Ruhe haben möchte oder die Kleine am beim Tragen am Mann beim Durchhören neuer Musik nicht wecken möchte.
Die passive Schalldämmung ist hervorrangend. Auch bei geringeren Lautstärken bekommt man eigentlich nur noch wenig von den Umgebunggeräuschen mit.

Zwar ist der K550 praktisch jedem tragbaren Gerät kompatibel – auch mit iPod, iPod touch oder iPhone,  für unterwegs sind die AKG K550 meiner Meinung nach jedoch weniger geeignet, da dass Kabel zu dick und zu lang (Kabeldurchmesser ca. 5 mm, 3  Meter lang) ist. Da muss man schon eine große Tasche haben, um die 3 Meter Kabel unterzubringen.
Dank dem 2D-Axis Faltmechanismus lässt sich der Kopfhörer für den Transport leicht zusammenfalten. Für den Transport eines so hochwertigen Kopfhörers vermisse ich jedoch eine zusätzliche Tasche als Zubehör.

Der AKG 550 ist aktuell für rund 190,- € (z.B. bei Amazon) erhältlich.

Facebook Kommentare

Kommentare

  1. meint

    Deine Tochter ist das süßeste Baby auf der Welt! Und ich bin keiner, der das Wort süß in Verbindung mit Babys inflationär gebrauchen würde! Glückwunsch!

  2. Marino meint

    Hallo
    Ich suche eine Tasche für meinen K550! Und zwar kein hartes Case, da ich den Kopfhörer da drin geschützt verstauen will und die Tasche möchte ich in meinem Rucksack tragen. Ich brauch dringend Ideeen. Im Internet kann ich nichts finden!
    e-mail an mich bitte!
    Gruss

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.